top of page

Newsletter ~ March 2023

Dear ones!


Spring is approaching with fresh and clear big steps. Outside my window the yellow hazelnut blossoms are shining and the birds' songs are becoming more impressive day by day. Thank you for these small daily gifts that so clearly show the miracle of life!


The miracle of life includes that everything we need is there. Nature follows its natural cycle ~ it gives birth, grows, passes away and gives birth again. We would be naturally provided with sufficient nourishment, at all levels. Nourished by the fruits of the earth and by humanity as a community.


Earth Prayers wants to support that people's consciousness moves again in this direction with dignity. To take care of our resources, to protect them, to honor them and to share them with each other.


For almost 4 years now, our association "Seeds of Solidarity" exists! 😊 And we invite you to be an active member of us!


Right now we are looking for someone who would enjoy creating a social media post every Monday for the new weekly project (text will be provided by me) and share via Telegram, Instagram, Facebook.... share.


We also welcome fresh ideas to further promote Earth Prayers, such as organizing events.


Another help is the annual membership fee. This allows us to cover the costs of the association and to create a pool of funds that we can use to pre-finance projects that are in acute need of help.


Our work gives us joy, strength and confidence! We are happy if our collective work is further nourished!


☀️ Recipient: "Association Seeds of Solidarity" ☀️

☀️ Reason for payment: "Membership fee 2023" ☀️

☀️ Contribution: between 25 and 50 Euro (at your own discretion) ☀️

☀️ IBAN AT13 3412 9000 0021 6960 * BIC RZOOAT2L129 ☀️




Here are our projects for the month of March!

🌿🌿🌿


🌞 3/6-12 * Nature and Culture * Pump for Michael Edan, "Ateker" ~ Kenya ❤️


A month ago, Philipp was back visiting Michael Edan's Ateker Farm in Nachola, Northern Samburu. Michael has built a spirited farming project for his Turkana tribe.


Thanks to Earth Prayers, 400 W solar panels and a water pump were installed. This pumps water from the depths of the river up to the farm. Around 100 people are benefiting from this initiative!


Philipp reports:


"Michael is fully active here and the people are very motivated. The solar plant is having an effect.


Many of the women who help out on the farm have now staked out ground for themselves and started to grow vegetables. They have seen with their own eyes that papaya, tomatoes, etc. can grow here with irrigation and are motivated. The motivation comes from the fact that many of the animals of these pastoralist families have died due to drought. Also, overgrazing is a huge problem here. Goats and camels eat up what vegetation is left.


The people are very grateful for the support of Earth Prayers. The most touching thing was probably that almost 20 women came in the morning to sing a song of thanks. It was beautiful to see how much they value our involvement."


Leider hat die Wasserpumpe vor zwei Wochen einen Totalschaden erlitten, da sie sich mit Schlamm gefüllt hat. Mit rund 240 Euro kann die Pumpe ersetzt werden. Damit das nicht noch einmal passiert, soll dort, wo die Pumpe steht, betoniert werden. Auch besteht der Wunsch, die Solaranalage von 400 W auf 1000 W aufzurüsten, um auch die jetzt in der Umgebung neu entstehenden Felder mit Wasser versorgen zu können. Wir freuen uns sehr über das Wachstum der Ateker Landwirtschaft und dass immer mehr Menschen beginnen, eigene Nahrungsmittel anzubauen! Lasst uns das weiterhin stärken! Ein Video von Michael & Co (leider mit viel Windgeräusch) https://youtu.be/JBuG_tBgOrk Und hier gibts mehr Infos und aktuelle Fotos: https://www.earth-prayers.com/kenia-wasser-landwirtschaft



🌿🌿🌿

🌞 13.3.-19.3.* Die ermächtigte Frau * Teilnahme am Mondtanz ~ Venezuela ❤️ "Wir sind Frauen, die in den Lehren der Vorfahren wandeln. Wir legen unsere Hände in die Erde, um uns mit unserer Mutter zu verbinden und die Nahrung für unsere Kinder zu säen. Wir nähren unsere weibliche Kraft, indem wir jeden Vollmond in den Bergen von La Azulita im Kreis um unseren Altar zusammensitzen. Um das Leben zu feiern, zu beten, zu singen, zu heilen und uns wieder mit unserer Bestimmung zu verbinden."


Adriana, María und Mariana schreiben uns diese Zeilen. Marías Familie haben wir im letzten Jahr beim Bau ihres Hauses unterstützt. Die drei Frauen möchten sich einen Traum verwirklichen und beim diesjährigen Mondtanz CIHUATMETZTLI (Mond der Wasserfrau) in Venezuela teilnehmen.


Der Mondtanz ist das Erbe einer uralten mexikanischen Tradition. Erwurde im Jahre 1992 durch eine Gruppe mexikanischer Frauen wieder aufgenommen. Seitdem bilden sich immer weitere Kreise in verschiedenen Ländern der Welt. Der Tanz hat mittlerweile internationalen Charakter, der viele Menschen und Kulturen miteinander verbindet. Seit 2018 wird auch jeden Sommer bei uns im Waldviertel diese tiefgehende Zeremonie begangen!


Für vier Tage und Nächte kommen die Frauen zum gemeinsamen Gebet zusammen. Tagsüber wird geruht und gefastet, des Nachts getanzt, an den Übergängen gibt es jeweils eine Schwitzhütte. Es ist ein Ritual der Reinigung des weiblichen Körpers und Geistes, des Gebets für das Wohl der Menschheit und für Mutter Erde. Die erlernten Lieder, das Tanzen und Beten tragen die Frauen durch das Ritual und hin zur Wiedererlangung von Stärke und Ermächtigung.

"Es ist für uns sehr bedeutend, dass wir diesem Ruf folgen. Uns mit unserer weiblichen Kraft verbinden, die ursprünglichen Gebete ehren und das Wissen unserer Vorfahren bewahren."


Damit die Frauen am Tanz teilnehmen können, benötigen sie rund 800 Euro. Alle 3 führen ein bescheidenes, naturnahes Leben mit ihren Familien und können gerade ihre Lebenskosten decken. Die Teilnahme an einem solchen Ereignis erscheint ihnen da wie ein Traum.


Wir möchten sie gerne dabei unterstützen, sich diesen Traum zu verwirklichen!


Jede Frau, die am Mondtanz teilnimmt, geht für uns alle ins Gebet. Solche kraftvollen Zeremonien sind ein Geschenk an die Erde, ein Geschenk an das Kollektiv, ein Geschenk an das Leben. Danke dafür! ❤️ "Danke, dass ihr uns lest, danke für das Licht, danke an die Earth Prayers Organisation, unendlicher Segen!" https://youtu.be/ApjOxFtjOAc




🌿🌿🌿


🌞 20.3.-26.3. * Entfaltung für Kinder * Porridge für Kinder ~ Kenia ❤️

Vuka daraja na jirani (Überquere die Brücke ~Nachbarn Initiative)


Philipp hat den Initiator Lochuch Ngoo vor wenigen Wochen in Nordsamburu kennengelernt und erzählt uns:


"Lochuch Ngoo hat begonnen, riesige Töpfe Brei für Kinder und Älteste aus sehr armen Verhältnissen zu kochen, nachdem die jahrelange Dürre eine große Hungersnot nach sich gezogen hat. Er ruft hier in Kenya dazu auf, ihm Spenden zu schicken, damit er Nahrungsmittel kaufen und den Brei für viele viele Menschen kochen kann. Das Schöne ist, dass er Einheimischer ist und die Situation der Hirtenfamilien sehr gut kennt. Viele dieser Kinder essen über den Tag verteilt nur wenig, da ist diese Initiative sehr stärkend."


Wir freuen uns, wenn wir hier unter die Arme greifen können!


Ein weiteres Projekt der Initiative ist der Anbau von Obstbäumen. Dafür braucht es allerdings ein kostenintensives Wasserversorgungs-System (Pumpe, etc). Schauen wir, was wir Schritt für Schritt beitragen können!



🌿🌿🌿


🌞 27.3.-2.4. * Holistic Health * Birthing pool for María Nava ~ Venezuela ❤️


With a lot of heart, María Nava, as a midwife for home births, takes care of women who have hardly any financial means. With our support, she has been able to almost complete the room for birth care. Due to inflation, it has not quite paid off. There are still 2 windows missing, tiles and paints for painting and money for the birthing pool.


The birthing pool María wanted cost $320 plus the cost of shipping from the US. Unfortunately, she could not find a used or new birthing pool in Venezuela or in neighboring countries.


We can do it!


Here you can see photos of the almost finished room and María's beautiful work 🙂


🌿🌿🌿

From India we have received a message from the project "Base". In November we collected contributions for the purchase of signs for their special plants ~ to make the knowledge about them more accessible to the population.


"Thank you very much for your support! We have already installed some signs. There are many more to come. It is pedantic work, in 4 languages the correct names. There we consult experts in botany as well as Sanskrit for help. Kind regards, Sriram"



Here are the contributions for February:




🌿🌿🌿

And again a big THANK YOU to you! Thank you for being there! Thank you for the diversity! Thank you for us!


All the love ❤️


Sandra & the Earth Prayers Team




Коментарі


bottom of page