Newsletter ~ November 2022

Ihr Lieben! 🌞


Ich schreibe euch in einem Zeitfenster, in dem schon unsere Vorfahren besondere Feste gefeiert haben. In der Zeit, in der die Natur ihre FrĂŒchte zurĂŒckzieht, die BĂ€ume kahl werden und der Nebel wieder durch die Lande streift. Noch heute gedenken wir Anfang November unseren Ahnen und Ahninnen. Den Menschen, die vor uns ihre Wege gingen und Vieles fĂŒr uns vorbereitet haben. Wir danken ihnen fĂŒr ihre Erfahrungen und bitten um ihre Begleitung und UnterstĂŒtzung aus der geistigen Welt.

Ebenso in dieser Zeit wurde bei den Kelten der Jahreswechsel begangen. Es wurde bewusst eingetaucht in eine dunkle Zwischenzeit, die ihren Höhepunkt etwa zwei Monde spÀter in den RaunÀchten findet, wo das Licht neugeboren wird.


In Indien wurde vor wenigen Tagen Diwali gefeiert ~ der hinduistische Jahreswechsel, ein Lichterfest, Ă€hnlich wie unser Weihnachten. Dabei wird nicht nur das Licht der Ă€ußeren Welt gefeiert, sondern auch das Licht im Inneren. Der Mensch soll sich erinnern, dass er ein göttliches Wesen ist, voll von Leuchtkraft und Lebensfeuer.


â€ïžđŸ”„â€ïž


Dazu passend gibt es in diesem Monat eine wunderschöne Initiative, zu der wir euch gerne einladen möchten!

Vom 11.11. bis 22.11. wird das "Sacred Infinite Fire Festival" stattfinden.


"Die alten Völker der Erde holen uns zusammen, um mit unseren Gebeten Mutter Erde und die Menschheit bei ihrer Neugeburt zu tragen."


Viele heilige Feuer in verschiedenen Kulturen weltweit werden brennen. Das Feuer als Quelle der Gemeinschaft. Es gibt die Möglichkeit, via Online-PrĂ€senz jeden Tag Feuer-Ritualen mit WeisheitshĂŒtern beizuwohnen und dabei Wissen, Transformation und Verbundenheit zu erfahren. Wer den Ruf fĂŒhlt, kann als FeuerhĂŒter selbst ein Feuer entzĂŒnden und dazu einladen.

In Österreich wird es an mehreren PlĂ€tzen kraftvolle Feuer geben ~ bei Fragen dazu könnt ihr Christina kontaktieren, sie ist im Organisations-Team und wird am 12.11. ein schönes Feuer-Ritual in St. Radegund gestalten. ~ 0660/7349314


Eine sehr bemerkenswerte Licht-HĂŒterin in Graz ist unsere wundervolle Elder Anamika. Seit vielen Jahren hĂ€lt sie fast tĂ€glich eine Puja (indische Feuer-Zeremonie) in ihrem bezaubernden Babaji-Haus auf der Ries! Voller Hingabe und Liebe widmet sie sich diesem Ritual. Es ist zutiefst empfehlenswert, einem Feuer mit Anamika beizuwohnen. Bei Interesse könnt ihr sie per Text-Nachricht (bitte nicht anrufen!) unter 0660/6863694 oder per e-mail unter anamikabab@hotmail.com erreichen. Auch sie ist im Zuge des Festivals aktiv!



â€ïžđŸ”„â€ïž



Hier die Website zum Festival:

https://lightfire.de

Sacred Infinite Fire Festival 2022

â€ïžđŸ”„â€ïž

So, und nun gehts auf zu unseren November-Projekten!

🌞 7.-13.11. * HerzenswĂŒnsche * JosĂ© Grimberg, Hausbau ~ Venezuela ❀

JosĂ© Grimberg ist einer der jungen Menschen, die beschlossen haben, die Stadt hinter sich zu lassen und sich ein Leben im Einklang mit der Natur zu erschaffen. Er hat sich durch Mitarbeit auf verschiedenen Höfen Wissen und Erfahrung im biologischen Anbau von Nahrungsmitteln angeeignet und sich im Jahr 2021 einen Hektar eigenes Land gekauft. Im FrĂŒhling ist er auf uns zugekommen mit der Bitte, ihn beim Bau seines Hauses zu unterstĂŒtzen. Zu diesem Zeitpunkt lebte er bereits seit einem Jahr in einem Zelt auf seinem GrundstĂŒck. Nun ist dort Winterzeit ~

"Zeit des Regens, Zeit des SÀens, viel Arbeit", schreibt uns José.

Sein Zelt hat er mittlerweile unter die Holzkonstruktion des Daches gesiedelt, "wo es ein bisschen trockener ist".

FĂŒr das Dach selbst hat das gesammelte Geld allerdings leider nicht ausgereicht, es ist erst zur HĂ€lfte fertig.


"Wenn es die Möglichkeit fĂŒr eine weitere UnterstĂŒtzung gibt, wĂ€re das wunderbar. Derzeit bin ich im Standby, weil ich mir die weiteren Holzbretter nicht leisten kann. Schindeln sind alle da. Umarmung und liebe GrĂŒĂŸe an alle Earth Prayers Menschen!"


Lasst uns zusammenhelfen und ermöglichen, dass JosĂ© sich endlich sein eigenes Dach ĂŒber dem Kopf verwirklichen kann. Und von dieser so wichtigen Basis ausgehend seine weiteren TrĂ€ume vom Leben in der Natur.


https://www.earth-prayers.com/venezuela-grimberg-hausbau


🌞 14.-20.11. * Freies Saatgut * Michael Edan, "Ateker" ~ Kenia ❀

Michael Edan hat begonnen, fĂŒr sein Volk der Turkana eine Landwirtschaft aufzubauen, um nachhaltig der Hungersnot durch DĂŒrre entgegenwirken zu können. Vieles konnte schon bewegt werden ~ es wurden GrĂŒnflĂ€chen angelegt, eigenes GemĂŒse gezogen und Wassertanks, deren Pumpen mit Solar-Panels betrieben werden, gewĂ€hrleisten nun die Wasser-Versorgung.

Michael hat uns Fotos von der Juli-Ernte ĂŒbermittelt und die schöne Nachricht, dass sie dank der Tanks trotz DĂŒrre sogar manchmal die Tiere der Nachbarn mit Wasser versorgen konnten (siehe Foto unten đŸ™‚â€ïž)




~ "Pure blessings from you, Earth Prayers!"


Nun sollen weitere Strukturen geschaffen werden, um mehr Tomaten anbauen zu können. Wir möchten das so wichtige Tun von Michael weiterhin unterstĂŒtzen!


https://www.earth-prayers.com/kenia-wasser-landwirtschaft


🌞 21.-27.11. * Nachhaltige Landwirtschaft * Tanja Lederer, "Naturkompass" ~ Österreich ❀

Wir freuen uns sehr, dass immer mehr wundervolle Projekte aus unserem Heimatland auf uns zukommen.

Dieses Mal möchten wir Tanja Lederer aus Puch bei Weiz bei ihrem sehr beherzten, zukunftsweisenden Vorhaben unterstĂŒtzen. Die junge Mutter war lange Zeit EinzelkĂ€mpferin, einer inneren Vision folgend ~ dem nachhaltigen, autarken Leben als Selbstversorgerin. Sie lebt auf einem 7000mÂČ großen Grund, mit dabei noch 1ha Wald. Zuviel fĂŒr einen einzelnen Menschen.

"Ich war kurz davor, aufzugeben und mit meinem Sohn weiterzuziehen.

NEIN! TANJA, KÄMPFE, GIB NICHT AUF! MACH WEITER! ... Ich bekam es wie einen Blitz eingeschossen, mehrmals, tĂ€glich... OK! Ich gebe nicht auf und weiß, ich werde von oben gefĂŒhrt und beschĂŒtzt. Lange saß ich da und ĂŒberlegte was ich machen kann... Da waren noch meine TrĂ€ume, Visionen und Ziele, die ich damals bei diesem Haus und Ort hatte... Sie sind immer noch da! Ich schaffe es alleine nicht, neben Arbeit, Kind, Haus, Tieren auch noch das Land zu bewirtschaften.Ich brauche UnterstĂŒtzung. Vielleicht gibt es da draußen noch Andere mit derselben Vision? Wie wĂ€re es, gemeinsam etwas aufzubauen, zu gestalten, sich gemeinsam daran zu erfreuen, die Natur zu genießen und voneinander zu lernen? Schon bald kamen die richtigen Menschen. Naturkompass wurde geboren!"

Die sich ĂŒber einen Verein bildende Gemeinschaft hat das Ziel, ihre eigenen Lebensmittel anzubauen ~ in Symbiose mit den Elementen und mittels Permakultur. Es soll GemĂŒse, Obst und HeilkrĂ€uter geben. Die KrĂ€uter werden nach Rezepturen von Hildegard von Bingen zu Heilmitteln wie Salben, Tees und Tinkturen verarbeitet. Außerdem wird ein Bereich der Ruhe gestaltet, der fĂŒr alle Mitwirkenden zur freien VerfĂŒgung steht. Wichtig ist fĂŒr Tanja auch, dass das Wissen in Form einer Natur-Schule an die Kinder weitergegeben wird. Nun geht es darum, die Kosten fĂŒr einen Bagger zu finanzieren, um ein Loch fĂŒr einen Erdkeller zu graben und FlĂ€che fĂŒr zwei Teiche aufzubereiten. Wir möchten dabei unterstĂŒtzen und freuen uns darauf, das Wirken von Naturkompass zu begleiten!

🌞 28.11.-4.12. * Natur & Kultur * "Base", Zentrum fĂŒr Kunst, Natur & Yoga ~ Indien ❀

Angie und ihr Partner Sriram leben ein wunderschönes Projekt in Indien. Sie haben dort eine kleine Oase erschaffen, in der sie Besuchern den Wert von Natur und Heilpflanzen sowie von Musik, Poesie und Yoga als Lebensweise eröffnen möchten. In erster Linie liegt Angie und Sriram der Erhalt der Natur am Herzen. 300 rare BĂ€ume und Pflanzen haben sie auf ihrem Land gepflanzt, um sie zu schĂŒtzen, zu erhalten und die Sinne dafĂŒr zu schĂ€rfen.


"Wir erachten die Erhaltung von jedem StĂŒck Land auf unserer Erde als wichtig. Uns liegt am Herzen, dass die Bewaldung zurĂŒckgewonnen wird, dass die Wasserwege frei bleiben und dass von Menschenhand Gestaltetes möglichst gering bleibt." Ihr Wunsch an Earth Prayers ist die UnterstĂŒtzung des Erwerbs von Schildern fĂŒr alle Sorten von Pflanzen und BĂ€umen, um das Wissen darĂŒber der Bevölkerung zugĂ€nglicher zu machen. Ein weiteres Projekt wird das Anlegen eines Gartens mit seltenen, heimischen HeilkrĂ€utern sein, die mit Ayurveda-Ärzten geteilt werden sollen. Wir freuen uns ĂŒber dieses schöne Wirken und laden euch ein, gemeinsam Energie und FĂŒlle in dieses Projekt fließen zu lassen!


Hier der Link zur Website von Base:

https://basekodai.org



â€ïžđŸŒžâ€ïž


Diese BeitrÀge haben wir im Oktober zusammen auf die Beine stellen können!


â€ïžđŸŒžâ€ïž

Zu guter Letzt fĂŒr jene, die Philipps Musik lieben ~ da er schon bald fĂŒr lĂ€ngere, unbestimmte Zeit auf Reisen nach Afrika geht, wird er diesen


🌿 Samstag, den 5.11. um 18 Uhr bei Anamika im Babaji-Haus in Graz 🌿


noch ein Abschieds-Konzert geben. Er freut sich, wenn viele Menschen mit dabei sind an diesem besonderen Abend! Es wird eine kraftvolle Reise mit heilsamer Musik ĂŒber tiefe Verbindung mit Mutter Erde, unseren Herzen und der Menschheits-Familie. Anmeldung bei Philipp erbeten! ~ 0664/4678822


Ich wĂŒnsche euch eine freudvolle Zeit der Dunkelheit und des Lichts, des Feuers, der Dankbarkeit, der Verbundenheit, der Sinnlichkeit, der Zufriedenheit. Vielleicht sehen wir uns beim Konzert oder dem einen oder anderen Feuer 😊

Alles Liebe,

Sandra

🌞 Hier findet ihr ein wunderschönes, neues Video von Philipp:


Philipp Ham Kuman - Der Tanz der Menschlichkeit (Official Video) Der Tanz der Menschlichkeit (432 Hz) đŸ™đŸœ One Tribe đŸ™đŸœ www.hamkuman.com Lyrics and music: Philipp Ham Kuman Video: Rowin Recording and mixing: AndrĂ© Lehner Mastering: Christian Bachner The tribe: Anna, Christian, Yuma, Yaro, Peninah, Lashame, Christina, Benjamin, Raffael, Babs, Max, Christine, Romana, Oliver, Barbara, Gabi, Maria ... www.youtube.com