Newsletter ~ September 2022

Ihr Lieben! Schön ist es, euch wieder einige Zeilen zu schreiben 😊 Gerade habe ich eine berührende Reise hinter mir, durch die Projekte des Monats September. Ein Eintauchen in verschiedene Leben, Visionen, Schicksale, Wünsche, Hoffnungen. Ich freue mich, Teil von Earth Prayers zu sein und gemeinsam mit euch Monat für Monat Positives bewegen und Lichtvolles nähren zu dürfen ❤️ Ich möchte auch diesmal wieder ausführlich von den Menschen berichten, die mit ihren Geschichten, ihrem Wirken, dem Punkt, an dem sie gerade sind, auf uns zukommen. Sich zeigen, um Unterstützung bitten. Ich möchte Einblick geben in die Vielfalt, in andere Lebensweisen, für uns zum Teil unvorstellbare Umstände sowie wundervolle Ideen und Ziele. Inspiration bieten für das, was möglich ist. Ich hoffe, auch für euch eine bewegende Reise gestalten zu können mit diesem Brief ~ vom Rande des Leechwalds hinaus in die Welt 🌿 🌞 5.-11.9. * Entfaltung für Kinder * Schulgeld für Rose Hope ~ Nairobi, Kenia ❤️ „ROSE HOPE: WIE ICH SIE UND IHRE BEDÜRFNISSE KENNENLERNTE“ Unter diesem Titel hat Naomi aus Nairobi uns einen langen, bestürzenden Brief geschrieben. Philipp hat Naomi während seiner Afrika-Reise kennengelernt. Sie berichtet, dass Anfang dieses Jahres während eines Gottesdienstes die Bitte kam für ein Gebet für ein Mitglied, das von einem Zug angefahren wurde. „Die kirchliche Selbsthilfegruppe plante, die Kinder der verletzten Frau zu besuchen. Ich meldete mich freiwillig, Teil des Teams zu sein. Da wurde mir klar, wie bedürftig diese Familie war. Es wurde festgestellt, dass die Familie nicht genügend Lebensmittel sowie Gas zum Kochen hatte und mit der Miete für das Zimmer, in dem sie wohnt, im Rückstand war. Wir trafen den Ehemann an, der auf Krücken ging und sich mit seinen fünf Kindern ein Einzelzimmer teilte. Sein Schlafbereich war durch Stoffstücke, die als Vorhänge dienten, vom Schlafbereich der Kinder und dem Kochbereich abgetrennt. Während dieses Besuchs erzählte der Vater, dass die 14jährige Hope die Nationale Standardprüfung bestanden hatte und deshalb eine weiterführende Schule besuchen sollte. Hope wurde in eine Tagesschule aufgenommen, die nicht in der Nähe des Wohnorts der Familie lag. Sie musste jeden Tag pendeln, ohne eine Mutter Zuhause zu haben, die sie betreuen konnte und keine Garantie für ausreichend Essen. Ich habe es auf mich genommen, sie in ein Internat aufzunehmen und Wohltäter zu finden, die bei den erforderlichen Gebühren und Einkäufen helfen. Die Mutter ist mittlerweile wieder im Krankenhaus. Nach ihrem ersten Aufenthalt musste sie 2 Wochen in Haft, da sie das Krankenhausgeld nicht aufbringen konnte. Nun versucht die Familie, dieses in Raten abzubezahlen. Das alles hat mich dazu bewogen, mit Philipp zu sprechen und ihn um finanzielle Hilfe zu bitten, damit Hope in der Schule bleiben kann.“ Unsere liebe Earth Prayers-Kassiererin Eva hat bereits im Mai 300 Euro gespendet, um das Schuldgeld für das letzte Jahr auszugleichen und etwas für das laufende Schuljahr vorzuschießen. Neben dem Schulgeld benötigt Hope in den Schulferien Fahrdienst, außerdem einige Bücher, die nicht von der Schule gestellt werden, sowie Seife, Zahnpasta und Damenbinden. Es gibt tragische Schicksale in dieser Welt, wo es oft nicht leicht ist, hinzusehen. Und dann gibt es Fügungen, wie die Selbsthilfegruppe der Kirche, die auf die Familie aufmerksam wurde und Naomis Begegnung mit Philipp und Earth Prayers. Lasst uns gemeinsam helfen, dieser Familie das Leben ein klein wenig zu erleichtern und Hope auf ihrem Weg der Hoffnung zu unterstützen. DANKE ❤️

🌿🌿🌿 🌞 12.-18.9. * Ganzheitliche Gesundheit * Krautmanufaktur ~ Steiermark, Österreich ❤️ Das zweite Projekt des Monats umfasst das innovative, lichtvolle Wirken eines jungen, österreichischen Teams. Peter und Michael haben die „Krautmanufaktur“ gegründet. In diesem kleinen, landwirtschaftlichen Betrieb in der Oststeiermark bauen sie Hanf an und verarbeiten ihn zu wertvollen Nahrungs- und Heilmitteln für Mensch und Tier. Sie verschreiben sich dabei dem nachhaltigen und biologischen Wirtschaften sowie der Aufklärung rund um das Thema Hanf.

„Unsere Pflanzen wachsen auf einem kleinen Bauernhof, ganz ohne den Einsatz von Düngemitteln und Hormonen. Sie werden per Hand gesetzt, geerntet und verarbeitet. Durch die besondere Sorgfalt im Umgang mit den Pflanzen behalten die Blüten beispielsweise ihre kostbaren Trichome, welche in der konventionellen Verarbeitung oftmals verloren gehen. Unsere Leidenschaft für nachhaltigen Anbau spiegelt sich in der Qualität unserer Produkte wider. Von der Wurzel bis hin zur obersten Blüte wird in unserem Unternehmen jeder Teil der Pflanze verwertet.“ Das Wirken der Beiden ist durchströmt von viel Hingabe und Feingefühl. Wir von Earth Prayers freuen uns sehr über dieses Projekt. Gerade in diesen Zeiten ist es umso wertvoller, wenn Anbau sowie Verarbeitung regional stattfinden und traditionelle, natürliche Herstellungsprozesse im Einklang mit der Natur wieder Einzug finden. Die Produkte von Krautmanufaktur finden sich in ausgewählten Hofläden sowie auf Bauernmärkten und über Online-Plattformen. „Außerdem sind wir stets auf der Suche nach weiteren Kooperationen mit lokalen Bäuerinnen und Bauern sowie Unternehmen aus der Region, die unsere Philosophie des nachhaltigen Anbaus teilen.“ Wir freuen uns von Herzen, dieses wunderbare Projekt unserer Heimat unterstützen zu können und sind dankbar für das beherzte, zukunftsweisende Wirken der beiden Männer! Im Moment gilt es, Geld aufzustellen, damit die Beiden sich noch sichtbarer machen können, zB über die Gestaltung eines Folders. https://www.krautmanufaktur.at 🌞


🌿🌿🌿 🌞 19.-25.9. * Herzenswünsche * Finca Kuruksetra, Reparatur der Küche ~ Ecuador ❤️ „Christian ist hier aufgewachsen. Ich habe ihn 2018 kennengelernt und mich in ihn und seine Vision für ein nachhaltiges Leben verliebt.“ Im Jahr 2012 begann Christian im Dschungel hinter dem Haus seiner Eltern mit dem Schaffen eines Raums, der einer anderen Lebensweise gewidmet ist. Er hatte keinen Bezug zu dem schnelllebigen Leben, das in vielen Teilen der Welt zur Norm geworden ist. Er war auf der Suche nach einem bewussten Leben, das die Harmonie zwischen Mensch und Natur fördert. Die Finca umfasst 8 Hektar Dschungel, der gefüllt ist mit Kakao, Yucca, Bananen, Avocado, Papaya, Kaffee und anderen tropischen Obstbäumen. Viel haben Charlotte & Christian aufbauen können ~ gemeinsam mit Freiwilligen aus aller Welt haben sie bauliche Strukturen aus Bambus und Holz, großteils vom eigenen Garten, erschaffen. Es gibt Komposttoiletten, Regenwasseraufbereitung, Saatgutvermehrung uvm.

Da für die Beiden auch der kulturelle Aspekt eine große Rolle für ein nachhaltiges Leben spielt, setzen sie sich für regen Austausch und Veranstaltungen ein. Ihre Gemeinschaftsarbeit soll echte Verbindung schaffen und generationsübergreifende, kreative Problemlösungen in das alltägliche Leben integrieren. Ihr wichtigstes Projekt ist dabei das Freiwilligen-Programm. „Wir nehmen Reisende aus der ganzen Welt auf der Finca auf. Sie finden bei uns eine Rückbesinnung auf das Wesentliche, erfahren Gemeinschaft und erlernen traditionelle Methoden des Landbaus. Im Gegenzug helfen sie uns, die Finca zu erhalten und zu erweitern und bringen dabei ihre persönlichen besonderen Fähigkeiten mit ein. Die Hoffnung ist, dass wir, indem wir klein anfangen und bewusst auf der Finca leben, ein Umwelt- und Kulturbewusstsein in unserer Umgebung und hoffentlich auch darüber hinaus schaffen.“ Langfristige Ziele betreffen Projekte mit Kindern und Jugendlichen vor Ort sowie die Zusammenarbeit mit einem Waisenhaus. Ein Traumprojekt von Charlotte & Christian ist "Empowerment durch Schokolade". „Wir möchten den Kindern beibringen, wie sie den Kakao, der in dieser Region wächst, zu Schokoladetafeln verarbeiten und verkaufen können. Wir möchten so ein wertvolles Handwerk und ein Kleinunternehmen in Einem vermitteln.“ Im Moment können wir von Earth Prayers dabei helfen, mit rund 400 Dollar die Küche zu reparieren, die von Termiten angegriffen wurde. Die Küche ist das Herz der Finca, wo alle zusammenkommen, um zu essen und sich zu begegnen ❤️ In weiterer Folge würden wir uns freuen, zusammen mit euch das Waisenhaus-Projekt in die Umsetzung zu begleiten. Schauen wir, was wir gemeinsam alles schaffen können! ❤️ 🌿 An das Team von Earth Prayers: "Vielen Dank für die Möglichkeit, um Hilfe zu bitten. Wir sind so inspiriert und bewegt von dem, was ihr für Menschen auf der ganzen Welt macht. Ich kann mir nur vorstellen, wie die Welt aussehen würde, wenn es mehr Organisationen wie die Eure gäbe." Charlotte






🌿🌿🌿



🌞 26.9.- 2.10. * Freies Saatgut * Jaguar Siembra, Baumschule ~ Kolumbien ❤️ In der letzten September-Woche geht unsere Reise nach Kolumbien. Wir möchten den Jaguar Siembra-Natur & Kultur-Verein unterstützen, der sich für den Erhalt der Natur und der traditionellen Weisheiten des Landes einsetzt. Unter Anderem werden Waldgärten mit der lokalen Arhuaco Community in der Sierra Nevada de Santa Marta geschaffen. Dies reicht vom Sammeln der Samen über die Aufzucht in den eigenen Baumschulen bis zum Pflanzen der Setzlinge und Betreuen, bis sie überlebensfähig sind.

Der Gründer dieses Projekts Jaguar Siembra-Santi lebt jetzt in Wien. Er und seine Partnerin Tina haben uns folgende Zeilen zukommen lassen: „Wir möchten uns für die tolle Chance bzgl. eures Fundings bedanken und für die Arbeit, die ihr verrichtet :) Wir beginnen im September mit unserer Aussaat und hoffen auf eure Unterstützung, da dieses Jahr sehr schwer für uns zu finanzieren war. 100% des Fundings würden direkt an die von uns unterstützten Familien gehen und Ihnen bei der Aussaat von mehreren 1000 Bäumen helfen. Das ganze Team freut sich über eine Rückmeldung von euch und wir wünschen euch eine sonnige Woche!“ Dieser freundlichen Einladung folgen wir gerne und laden euch ein, auf der tollen Website des Vereins zu schmökern: https://www.jaguarsiembra.com 🌞

🌿🌿🌿 Nun möchte ich euch noch die Übersicht von unseren geleisteten Beiträgen im Monat August präsentieren 🌞

🌿🌿🌿

Ich wünsche euch von Herzen ein mit Wonne und Wärme gesegnetes Monat des Übergangs vom Sommer in den Herbst 🌞 Alles Liebe im Namen vom Earth Prayers Team und ein großes DANKE für euer Dabeisein! ❤️ Sandra Schalamun