María Angel - Hausrenovierung-Landwirtschaft-Venezuela

„Ich wohne an einem Ort, an dem ich keinen Internetzugang habe. Um eine Verbindung herstellen zu können, muss ich 2 km laufen. Vor acht Jahren sind mein Mann und ich mit meinem ersten Kind auf einen Bauernhof in den Süden des Bundeslandes Merida gezogen, wofür wir unser gesamtes Erspartes ausgegeben haben.“


Mittlerweile lebt María Angel mit ihren insgesamt 3 Kindern, ihrer Mutter und ihrer Schwester in dem Haus.


„Ich habe insgesamt 15 Schafe und 2 Kühe. Ich habe Tiere verloren, weil es hier keinen Tierarzt gibt. Das Haus, in dem ich wohne, ist aus Lehmziegeln gebaut, aber es ist sehr alt und muss restauriert werden, da seine Strukturen nicht sicher genug für meine Familie sind. Die Lage des Landes ist nicht gerade rosig, denn wir befinden uns inmitten einer Hyperinflation, die uns fast alles nimmt. Mein Ziel ist es, diese Farm in Produktion zu bringen, damit wir uns gut versorgen und nachhaltig leben können. Seit Mai haben wir Zuckerrohr, Mais und Bananen gepflanzt und im September werden wir mit Weizen und Kakao fertig sein.“


Man kann aus den Zeilen lesen, wie schwer es Mariá Angel seit Jahren hat. 

Wir freuen uns, dass sie den Mut aufgebracht hat, sich uns zu zeigen und um Hilfe zu bitten! Lasst uns gemeinsam wirksam sein und ihrer Familie ein leichteres Leben ermöglichen! 


Es braucht nun in erster Linie die Mittel für weiteres Saatgut sowie für Arbeitskräfte und Material für Dach und Außenwände des Hauses. Weiters ist der Wunsch nach dem Bau eines Kinderzimmers groß.


„Für mich ist es in diesem Moment wichtig zu spüren, dass es Menschen auf der Welt gibt, die sich solidarisch zeigen, denn das gibt mir neue Hoffnung. Immer dankbar, María Angel“


Wir freuen uns über jeden eurer Beiträge! ❤️


🌿🌿🌿


Gerade diese Zeilen lassen mich wieder tief spüren, wie dankbar ich bin für die Fülle, in der ich und die geliebten Menschen in meinem Umfeld leben. Diesen Dank möchte ich ausdrücken, immer wieder, und damit erinnern, wie gut wir es haben und wie wichtig es ist, das zu sehen und zu würdigen! Gerade dann, wenn wir uns über irgendwelche Kleinigkeiten ärgern und Unzufriedenheiten sich zeigen... 


Sehr bewusst wurde uns das auch wieder bei einem wunderfeinen Team-Abend im Juli, wo wir uns gefreut haben über die Schätze des Lebens. Mit dabei war Daniela vom Healing Roots-Projekt und hat uns mehr über ihr Vorhaben und ihre Beweggründe erzählt. Es tut immer wieder gut, so direkten Kontakt mit Menschen zu haben, deren Visionen wir unterstützen. 🙂❤️

bereich-frau.png

DIE ERMÄCHTIGTE FRAU