Earth Prayers ~ Juni 2022

Ihr Lieben! Es ist nahezu unglaublich, dass wir mit diesem Monat schon wieder auf die Sommer-Sonnenwende und die Jahreshälfte zugehen. Die Zeit eilt dahin, in rasantem Tempo - Vieles bewegt sich, bewegt uns, bewegt die Welt. Ja - es ist weltbewegend, wie viele großartige Gemeinschaften und Projekte, sei es im Bereich alternative Landwirtschaft, freies Lernen, Gemeinwohlökonomie, ganzheitliche Gesundheit .... gerade am Entstehen sind, wie viele großartige Menschen sich vernetzen und zusammentun. Und wir sind mittendrin! Unser Sein, unser Tun bewegt die Welt! Und mit der Sonnenwende wird ein Zenit erreicht - wir befinden uns nun in der hellsten Zeit des Jahres, die Tage werden immer noch länger, die Nächte immer noch kürzer, volle Lichtkraft voraus! Eine Zeit der Lebendigkeit, der Fruchtbarkeit und des Ausdehnens, die jede/r für sich und seine Herzens-Träume nutzen kann. So erfahren wir es auch gerade bei Earth Prayers ❤️ Durch unseren Sonder-Aufruf für Peninah konnten wir zusätzlich sagenhafte 2.300 Euro für die Samburu aufstellen! Was für ein großartiger Betrag! Was damit alles möglich und machbar ist für Peninahs Volk! ❤️ Wir sind immer noch zutiefst berührt und möchten ein großes, bewegtes DANKE hinaus in die Welt schicken! Es ist so schön, zu sehen, welche Community DA IST und wie schnell wir gemeinsam eine solche Hilfe auf die Beine stellen können. Das bestärkt uns noch mehr in unserem Tun und lässt unsere Herzen höher schlagen ❤️

🌿 Hier sogleich ein Überblick über die Unterstützung für die Projekte des Monats Mai 🌞

🌿🌿🌿 Und jetzt lade ich euch wieder ein auf eine bunte Reise ~ auf zu unseren Juni-Projekten! 😊 ☀️ 30.5. - 5.6. * Entfaltung für Kinder * Zahnhygiene- und Schul-Projekt ~ Guatemala ❤️ Bis Sonntag läuft noch die Unterstützung für das tolle Projekt, mit dem für indigene Quechi-Kinder Zahnputz-Sachen, Schul-Utensilien und ganzheitlicher Unterricht ermöglicht werden. Wie zB das Erleben, was gesundes Essen bedeutet, wie in Gärten Nahrungsmittel angebaut oder Hühner gehalten werden. Wir freuen uns über diese Bewegung und sinnvolle Hilfe zur Selbsthilfe!

🌿🌿🌿 ☀️ 6.6. - 12.6. * Ganzheitliche Gesundheit * Kinder- und Jugendsymphonieorchester ~ Peru ❤️ Regelmäßig unterstützen wir dieses so tief berührende Projekt in Urubamba, in den Anden Perus, wo für Kinder und Jugendliche das Erlernen von Instrumenten sowie das Teil Sein eines Chors und Orchesters ermöglicht wird. Die heilsame Kraft des Singens und Musizierens soll so vielen Kindern wie möglich zugänglich gemacht werden. Unermüdlich wirken die Initiatoren für dieses wunderschöne Projekt und von Herzen gerne tragen wir dazu bei!



🌿🌿🌿

☀️ 13.6. - 19.6. * Herzenswünsche * Suankar Molina, Selbstverwirklichung und Reise nach Hause ~ Argentinien ❤️ Mit 11 Jahren ist Suankar (dieser Name bedeutet auf Sanskrit "Lichtbringer") mit seiner Mama nach Argentinien ausgewandert. Jetzt, 10 Jahre später, möchte er mit dem Fahrrad zurückreisen nach Venezuela, um seinen Vater wiederzusehen und dort mit Permakultur zu arbeiten. Auf dieser Reise möchte er sich selbst begegnen und mehr in sein seelisches und körperliches Gleichgewicht finden.

"Auf dieser Reise ins Unbekannte, begleitet von einem Freund, möchten wir uns durch unsere künstlerischen Gaben zu erkennen geben. In den letzten 4 Jahren habe ich Verantwortung übernommen und mir die nötige Disziplin angeeignet, um mich als Autodidakt zum Künstler auszubilden, hauptsächlich in den Bereichen Illustration, Grafikdesign, Tattoo und Wandmalerei. Mit 21 Jahren habe ich heute das Selbstvertrauen, mich als bildenden Künstler zu bezeichnen. Ich möchte mein Wesen in all seinen Ebenen und Dimensionen ausdehnen und alles, was ich gelernt habe, mit jenen teilen, die bereit sind, es zu empfangen, um mich weiterzuentwickeln und die Entwicklung anderer zu begleiten."

Es war Suankar wichtig, diese Voraussetzungen zu erfüllen, "um eine fließendere und leichtere Reise anzutreten, auf der Genießen, Lieben und Glücklichsein meine Hauptmottos sein werden. Respektieren, um respektiert zu werden. Helfen, um Hilfe zu erhalten. Anderen das Beste meines Seins zu geben, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Dem Universum zu danken und es zu bitten, gesund, voller Energie und mit den notwendigen Werkzeugen zu sein, um meine Ziele zu erfüllen."



Suankar benötigt in erster Linie 400 Dollar für eine drahtlose Tätowier-Maschine, für weitere 800 Dollar könnte er sich ein Reisefahrrad und ein Mobiltelefon kaufen. Wir freuen uns über die ambitionierten Träume dieses jungen Mannes und möchten ihn bei seiner Reise unterstützen! ❤️ Wir sind gespannt, was er erleben und in weiterer Folge in Venezuela für sich umsetzen wird ❤️ 🌿🌿🌿 ☀️ 20.6. - 26.6. * Freies Saatgut * Michael Edan, "Ateker" ~ Kenia ❤️ In seiner Zeit in Afrika ist Philipp einem eindrucksvollen, jungen Mann vom Stamm der Turkana begegnet, Michael Edan. Er hat ein sehr berührendes und wichtiges Projekt aufgebaut und wir möchten ihm großartige Unterstützung zukommen lassen! Aus ganz armen Verhältnissen kommend hat ihm ein Stipendium ermöglicht, IT zu studieren. Dennoch hat er beschlossen, nicht in der Großstadt zu bleiben, sondern zurück in sein Dorf zu kommen, um für seine Familie und seinen Stamm da zu sein.

Die Menschen seines Stammes leben in großer Abhängigkeit von ihren Schafen und Kühen. Durch die Trockenheit sind sie immer wieder gefährdet, dass ihre Tiere verdursten und verhungern. Immer wieder kam es vor, dass sich Menschen der beiden Nachbar-Stämme Samburu und Turkana gegenseitig umgebracht und ihre Tiere geraubt haben - aus tiefster Not heraus. Michael hat ein sinnvolles Projekt ins Leben gerufen, um diesen Gefahren entgegenzuwirken und nachhaltig etwas für sein Volk und ihren Lebensraum verändern zu können. Er lebt in einer Gemeinschaft von 10 Familien an einem Fluss. Er hat begonnen, dort Landwirtschaft aufzubauen, eigene Samen zu ziehen, Grünflächen zu schaffen und die Menschen mit Gemüse zu versorgen. Zum Teil kaufen ihm die Menschen aus dem Umkreis Gemüse ab oder bringen ihre eigenen Güter zum Tausch mit, wie etwa Milch Michaels Ziel ist es, das Projekt größer zu machen und entlang des Flusses auszuweiten, damit noch viel mehr Menschen dort Landwirtschaft betreiben und sich auf diese Weise selbst helfen und versorgen können. Es soll der Verwüstung durch Trockenheit entgegenwirken, der Nahrungsmittelsicherung dienen und dadurch auch die Gewalt-Lage entschärfen.

Der Name des Projekts lautet in der Sprache der Turkana "Ateker" - was so viel wie "Wassertrog" bedeutet. Für Michael ist es wichtig, dass die Menschen das Gefühl haben, dass sie dorthin kommen können, an einen Punkt, wo sie sich versorgt fühlen. Es soll ein Projekt für die Gemeinschaft sein, von dem jede/r etwas hat.

Nun gilt es Geld aufzustellen für eine solarbetriebene Pumpe, mit der das Wasser auf den Hügel hinauftransportiert und die Felder dort bewässert werden können. Dafür braucht es einen großen Wassertank, Solar-Panels, Rohre, die Pumpe... ein Betrag von 2000 Dollar ist gefragt! Philipp hat berührt berichtet von der Begegnung mit Michael und seinem Wirken tief aus dem Herzen heraus. Es ist uns ein großes Anliegen, hier nachhaltig mit großer Unterstützung wirken zu können! Bitte - helft alle mit! ❤️

🌿🌿🌿 ☀️ 27.6. - 3.7. * Nachhaltige Landwirtschaft * Urban Gardening ~ Kolumbien ❤️ Bereits vor einem Jahr haben wir Jaime und seine Vision unterstützt. Er hatte die Idee, gemeinsam mit seinem Team in der Stadt die Verbindung mit den Schätzen der Natur durch Urban Gardening zu stärken. Ein wunderbares Garten-Projekt mit Gemüse hat diese Gruppe auf die Beine gestellt! Die weitere Idee -mit einem fahrbaren Öko-Laden sollen gesunde, vegetarische Lebensmittel verkauft und damit auch verantwortungsbewusster Konsum gefördert werden.

Leider waren die Kosten für das fahrbare Geschäft höher als die Mittel, die wir durch Earth Prayers zur Verfügung stellen konnten. So holte Jaime Ratschläge ein, änderte Pläne, Maße sowie Materialien, um das Projekt an das im Jahr 2021 erhaltene Budget anzupassen. Da es noch nicht ganz ausreichte, war es notwendig, ein Darlehen zu beantragen. Das hat es nach monatelangem Suchen im März dieses Jahres nun endlich ermöglicht, ein gebrauchtes Modell zu kaufen! Nun sind Reparaturen und Anpassungen für die Verwendung als Laden notwendig.

Wir glauben an Jaimes beherztes Projekt und möchten noch einmal Beiträge für ihn sammeln, auf dass sein Geschäft ins Rollen kommt 😉❤️ 🌞🌞🌞 So, ihr Lieben, es war mir wieder einmal eine große Freude, euch zu berichten von dem Schönen, an was wir Teilhaben dürfen und rufe dazu auf, gemeinsam dran zu bleiben! Teilt diesen Brief auch gerne weiter, wir freuen uns, wenn viele Menschen in ihren Herzen von den wertvollen Projekten erreicht werden! Ich wünsche euch einen schönen Juni, ein Beflügelt Sein von der Kraft des Lichts, der Wärme, der Schätze, die diese Zeit für uns zu bieten hat! Alles Liebe zu euch ❤️ Sandra für Earth Prayers