Healing Roots - Österreich

bereich-gesundheit.png

Ganzheitliche Gesundheit

In der letzten Juli-Woche wandern wir nach Österreich. Hier soll in diesem Jahr (24.-28.8.), im bereits bekannten Seedcamp, in Kautzen im Waldviertel zum zweiten Mal der Healing Roots-Kongress stattfinden.

  

"Es ist eine Konferenz, eine Feier, ein gemeinschaftliches Ritual. Es ist ein Visionieren und ein Zusammenfinden, um miteinander in die Heilung zu gehen. Wir tanzen unsere Träume und gestalten unsere Zukunft." ~ So Daniela Fuchs vom Lichtanker Verein.

  

Daniela hat sich mit folgender Erzählung an uns gewendet:  

  

"Ich habe heuer 3,5 Monate lang Kolumbien bereist. Ich hatte die Ehre, mehrere spirituelle Autoritäten von indigenen Ethnien kennenzulernen. Ich habe erfahren, dass sich gerade die World Federation of Indigenous People formiert und ein Kodex ausgearbeitet wird, um 2030 bei der UN vorstellig zu werden, um dort ihren angemessenen Platz einzunehmen.

Bei meinem Besuch habe ich 2 Fragen gestellt:  

Was können wir für Europa tun, damit es lichter wird?

Und: Können auch wir wieder indigen werden, um auch einen Platz bei der World Federation of Indiginous People einzunehmen? ~ Folgendes habe ich mitbekommen:

  

Macht Ahnenheilung, reinigt eure Wurzeln und werdet euch bewusst, dass ihr ein Teil der Natur seid. Lernt die spirituellen Aspekte eures Heimatlandes kennen. Dann könnt ihr euch erinnern wer ihr wirklich seid.“

  

Das hat Daniela und ihre KollegInnen vom Verein Lichtanker dazu veranlasst, Healing Roots ein weiteres Mal zu verwirklichen. 

 

Es ist als eine Art Barcamp konzipiert. Das bedeutet, dass es keine Gäste, keine auf Gewinn ausgerichtete Eintrittstickets und keine Konsumenten gibt, sondern nur wirkende Teilnehmer, die den Ruf spüren an der Harmonisierung unserer Geschichte aktiv zu arbeiten. Jede/r trägt bei, was er/sie kann. Weiters sind Weise aus verschiedenen indigenen Kulturen aus aller Welt und Menschen die im heilsbegleiterischen Bereich arbeiten, eingeladen, um ihr Wissen zu teilen. Es wird eine Schwitzhütte gebaut werden, ein Medizinrad gelegt, Ahnen- und Trance Rituale gehalten, Familienaufstellungen zu großen, aktuellen Themen gemacht. Ein wichtiger Aspekt ist das Austauschen und Netzwerken.

"Jeden Menschen dieser Welt betreffen nur ein paar essenzielle Bereiche, wie zB Wasser, Nahrung, ein Dach über dem Kopf, Bildung, Gesundheits- und Altenversorgung, Kunst/Kultur, soziale Beziehungen, Energieversorgung. Mit 10 bis 15 Lebensbereichen haben wir die essentiellen Aspekte abgedeckt und darin wollen wir nachhaltig und regenerativ wirken und autark werden. Für den Kongress sind jene Vereine und Initiativen eingeladen, die in den diversen Bereichen wirken. Wir Netzwerken, lernen uns kennen und tauschen uns aus."

  

Um diese wertvolle Zeit der Verwurzelung und Vernetzung auf die Beine zu stellen, braucht es etwa 10.000 Euro ~ für die Verpflegung aller Teilnehmer, Anreisekosten der Indigenen, Zelt-Miete etc.

Es werden dafür Sponsoren gesucht und weiters wird auf Initiativen wie die Unsere gebaut, um mitzuhelfen, Healing Roots im August zu verwirklichen.

  

Wir sind dankbar dafür, dass es in Österreich so großartige Bewegungen gibt und immer mehr Menschen davon berührt werden! ❤️ Es ist gerade in dieser Zeit so wichtig, dass wir wieder in echten Kontakt, in gemeinschaftlichen Zusammenhalt, in Einfachheit und in ein natürliches Sein, verbunden mit dem, was uns umgibt, zurückfinden. Für unsere Selbstwirksamkeit, für ein gefühltes, sicheres, getragenes Eingebundensein und Miteinander in einem Großen Ganzen aus Natur, Spirits, Mensch und Tier!

 

☀️Hier findet ihr Infos zum heurigen Healing Roots:

https://lichtanker.at/events/event-info/healing-roots-wurzelcamp-2022

https://www.seedcamp.at/news/2022/healing-roots-248-2882022-am-seedcamp